Religionspädagogische Zusatzqualifikation

Absolventen und Absolventinnen der Aufbauausbildung, die eine religionspädagogische anerkannte Grundausbildung haben, können über eine religionspädagogische Zusatzqualifikation die Berechtigung erlangen, bis zu 13 Wochenstunden "Evangelische Religionslehre" zu unterrichten. Dazu müssen Sie die 10 wählbaren Kurstage (derzeit 7 festgelegte Fortbildungstage am Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Grundschule, in Nürtingen und 3 frei wählbare) im Bereich der Religionspädagogik belegen, über zwei Jahre an zwei Schularten in zwei Schulstufen (Primar- und Sek I-Stufe) mindestens vier Wochenstunden RU erteilen (bitte rechtzeitig mit dem zuständigen Schuldekan/Schuldekanin Kontakt aufnehmen!) und dann in zeitlicher Nähe zur Zweiten Dienstprüfung die religionspädagogische Ergänzungsprüfung ablegen. 

In Ausnahmefällen kann die religionspädagogische Zusatzqualifikation auch noch zu einem späteren Zeitpunkt erworben werden.

Pfarrer Ulrich Ruck
Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart

Fon: 0711- 2149- 290
ulrich.ruckdontospamme@gowaway.elk-wue.de