Inhalte

Die Kurse der Aufbauausbildung dienen der berufsbegleitenden Ausbildung und Vertiefung in Verkündigung, Gemeindearbeit, Seelsorge, Diakonie und weiteren kirchlichen Aufgaben. Sie verbinden theologische und humanwissenschaftliche Studien. Themen sind z.B. Teamentwicklung, Seelsorge, Recht, Pädagogik oder Diakonie. Diese werden auf dem Hintergrund des eigenen Berufsfeldes reflektiert.

Die Aufbauausbildung umfasst vierzig Kurstage. Dreißig davon sind verpflichtend festgelegt. Sie werden vom Zentrum Diakonat in sechs Kurswochen in einer festen Kursgruppe durchgeführt. Weitere zehn Kurstage sind in Absprache mit der Leitung der Aufbauausbildung wählbar. Zudem sind fünfzehn Sitzungen Supervision, sowie ein diakonisches Projekt und eine Hospitation zu absolvieren.

Prüfungsleistungen sind eine Hausarbeit (von ca. 30 Seiten) sowie ein Kolloquium (mündliche Prüfung, 15 Minuten zum reflektierenden Tätigkeitsbericht und 15 Minuten zu ausgewählter Fachliteratur).

Während der Kurse der Aufbauausbildung dürfen keine sonstigen dienstlichen Verpflichtungen übernommen werden. Die Gruppen sind in der Zeit der Kurswochen in einem Seminargebäude in Ludwigsburg untergebracht.

Einen Einblick in den Gesamtverlauf geben die Übersichtspläne hier.